Nomen est omen!


...spricht der geneigte Lateiner. Und meint damit nicht weniger, als dass Namen und Wesen in einer ursächlichen Beziehung zueinander stehen. Nicht so allerdings beim Aussie, bei der Rasse der Australian Shepherds! Irrigerweise wird nämlich landläufig angenommen, die Rasse stamme züchterisch aus Australien. Vielmehr ist die wahre Namensgebung mehr der Aufgabe geschuldet, die der Aussie über lange Zeit inne hatte. Die Schäferhundrasse übernahm in Nordamerika zu Beginn des 20. Jahrhunderts die Aufgabe des Hütens von Australischen Schafen. Diese "Australien Sheeps" waren Merino-Schafe, die von Europa aus erst nach Australien, später dann von dort aus nach Nordamerika eingeführt wurden. Australian Shepherds sind Kreuzungen vieler verschiedener Europäischer und Amerikanischer Hunderassen, vor allem mit eingeführten Hunden Baskischer Schäfer. Vermutlich hatten die  "Little blue dogs" die besten Eigenschaften, mit dem Charakter der Merino-Schafe, der "Australian Sheeps", umzugehen. Auch indianische Hütehunde nehmen einen großen Anteil an der ursprünglichen amerikanischen Zuchtform. Wegen fehlendem schriftlichem Material bleibt wohl aber vieles ungeklärt.

Noch heute allerdings vermuten viele einen Zusammenhang, gar ein Ursprung, mit und zu den Australischen Dingos. Allerdings erklärte der Ausschuss für Gebrauchskelpies, nach misslungenen Zuchtversuchen mit Dingos und zwei Schäferhundrassen, dass der "Australische Wildhund" oder "Dingo" keinesfalls an der Herauszüchtung des sogenannten Australian Kelpie beteiligt gewesen sein konnte. Das Ergebnis zeigte klar auf, dass schon ein absolut reziproger Anteil an Dingo-Genen bei den Schäferhunden eine Charakterisierung schaffen würde, die es unmöglich macht, eine Herde Schafe tatsächlich und sinngemäß zu hüten. Der Hund wäre schlichtweg zu wild!


Durch Jay Sisler erlangte der Aussie seine weltweite Bekanntheit. Mit den Eigenschaften, die ihn zu einem perfekten Familienhund machen. Sisler war ein Hundetrainer aus Idaho, der mit seinen "blue dogs" durch das Nordamerika des letzten Jahrhunderts zog. Auf Rodeos gab er gelungene Vorstellungen seiner "trickdogs" und verhalf dem Australian Shepherd zu einer Popularität, wie sie den "little blue dogs" bis dahin nicht zuteil wurden. Jay Sisler`s Blue Merle Rüde "Shorty", gilt als einer der bemerkenswertesten und eindrucksvollsten Vorfahren des heutigen Australian Shepherds. Sowohl, was Amerika angeht, als auch Europa.

Als in den 70ern die ersten Quarter Horses aus den USA importiert wurden, kam der Australian Shepherd nach Europa. Noch heute ist er in den Kreisen der Westernreiter ein sehr beliebter und begehrter Begleiter. Er ist äußerst intelligent, sehr sportlich und agil und auch mit einem ausgeprägten Spieltrieb bedacht. Trotzdem aber auch genügsam und gelehrig. Ausgeprägtes Merkmal ist auch sein geringes Aggressionspotential, was der Umgang mit Artgenossen angeht. Aufgrund seines ausgeprägten Beschützerinstinkts und beinahe fehlenden Jagdtriebs findet der Australian Shepherd immer mehr Anhänger unter den Hundeliebhabern. Eine Typisierung der freien Genügsamkeit, die alle reinrassigen Hütehunde auszeichnet. Nicht unerheblich für tägliche familiäre und freizeitliche Aktivitäten, wie Agillity und ähnliches. Auch sein Wirken als Therapiehund darf dabei nicht vergessen werden.

Durch seine Vielseitigkeit in den Farbgebungen, insgesamt sind es 16 Variations- möglichkeiten, bedient er auch optisch differierte Anforderungen und "Geschmäcker". Ausgehend von einer liebevollen und artgerechten Aufzucht und Haltung ist dem Aussie eine ungewöhnlich hohe Lebenserwartung beschieden.
Ob nun, wie bei Jay Sisler, die Variation blue-merle den Vorzug findet - oder ob es red-tri, solid black, red-merle white/copper oder doch red-bi / white sein soll...
Wenn man sich schon allein diese Vielfältigkeit im Namen des Aussies vor Augen führen möchte, gilt letztlich vielleicht dann doch:

Nomen est omen!


Die genaue Beschreibung des Rassestandarts finden Sie beim ASCD e. V. (www.ascdev.de)
 

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

| Admin | Sitemap | Letzte Änderung: News (18.06.2018, 14:33:33) |

-